W isst Ihr was wirklich nervig ist? Ja ?! Für mich ist es momentan die ewig lange Wartezeit bis zu meinem ersten Gespräch mit der Psychotherapeutin und damit verbunden der Beginn meines weiteren - dies mal offiziellen - Wegs zum Leben, welches ich schon immer führen wollte.

wpid-20150313_164530.jpg

Klar hat es auch seine Vorteile ein halbes Jahr auf den Termin warten zu müssen. So kann man sich gründlicher mit sich selbst beschäftigen. Dinge noch einmal Revue passieren lassen und sich eben auf das "vorbereiten"  was so auf einen zu kommen könnte - Wenn es denn überhaupt zu überblicken ist, aus der augenblicklichen Situation.  Auf der anderen Seite ist diese Wartezeit auch zermürbend. Man fühlt sich irgendwie wie ein Hamster im Laufrad - Man läuft und  läuft und läuft, kommt aber dennoch nicht von der Stelle.

Mehr lesen