Bin ich transsexuell? Ein Test (COGIATI)

Bitte beantworte alle Fragen so ehrlich wie Du nur kannst.
Antworte dabei wirklich nur so wie Du selber fühlst - frei von Angst oder eigenen Vorurteilen.

Info: Der Fragebogen wird aus statistischen Gründen völlig anonym gespeichert und lässt keine Rückschlüsse auf den Ausfüller zu.

1.) Wie gut bist Du in Mathematik?
  • Ich liebe Mathe! Es ist sowohl nützlich und macht Spaß (z.B. Rätsel).
  • Mathe gehört nicht zu meinen Lieblingsdingen. Es ist ab und zu recht schwierig.
  • Ich beschäftige mich mit Mathe wirklich nur wenn es von mir verlangt wird.
  • Kein Problem! Ich bin ganz gut in Mathematik.
  • Mathe!? Wie furchtbar! Es ist anstrengend und total langweilig.
2.) Jemand, den Du erst kennengelernt hast, ruft Dich an. Erkennst Du die Person an der Stimme wieder?
  • Nach kurzer Zeit weiß ich normalerweise um wen es sich handelt.
  • Ich muss wohl kurz nachdenken, aber mir fällt es nach ein paar Sekunden ein.
  • Vielleicht kann ich mich erinneren, wenn wir lange genug sprechen.
  • Da ich ziemlich gut im Stimmen erkennen bin würde ich wohl sofort wissen, wer da spricht.
  • Wenn die Personen ihren Namen nicht nennt glaube ich kaum, dass ich sie erkenne.
3.) Dir werden Fotos von verschiedenen Gesichtern mehrerer Mensch vorgelegt. Kannst Du die jeweiligen Emotionen der gezeigten Gesichter leicht zuordnen?
  • Ich denke, ich würde auf den ersten Blick wissen, was in diesen Leuten vorgeht!
  • Es würde mir wohl eher schwer fallen die Gesichtsaudrücke zu deuten.
  • Ich glaube fast alle richtig einordnen zu können.
  • Ich glaube ich könnte die Gesichtsausdrücke etwa zur Hälfte richtig einschätzen.
  • Ich bin überhaupt nicht gut darin Emotionen aus einem Gesichtsausdruck heraus zu lesen.
4.) Du bist in einer Gruppe von Leuten mit dem selben Geschlecht, als jemand meint: "Wir können uns doch einfach alle umarmen". Wie empfindest Du die Situation?
  • Ich denke, es dürfte für mich okay sein.
  • Umarmungen sind toll! Eine wunderschöne und herzliche Idee!
  • Eine nette Idee. Da brauche ich nicht viel überlegen.
  • Ich würde sowas einfach nicht wollen. Wozu auch?
  • Ich würde mich etwas unwohl fühlen.
5.) Was hast Du als Kind mit Deinen guten Freunden am liebsten gespielt?
  • Ich habe gern Ball gespielt. Bin Fahrrad gefahren oder habe Geschicklichkeitsspiele gemacht.
  • Ich habe mit coolen Spielsachen gespielt. War gern aktiv oder habe Festungen errichtet.
  • Wir haben uns Geschichten über unsere Spielsachen ausgedacht. Haben geredet oder gesungen.
  • Ich habe gern mit Spielsachen gespielt, zu denen wir uns selbst etwas ausgedacht haben.
  • Ich habe draußen einfach Dampf abgelassen und war aktiv. (Toben, Laufen, Springen, Schreien)
6.) Du triffst eine Person, die sich sehr zu Dir hingezogen fühlt. Nach außen ist sie höflich, erscheint aber etwas distanziert. Würdest Du die Anziehung trotzdem bemerken?
  • Es kann sein, dass ich es bemerken würde.
  • Vielleicht würde ich es bemerken.
  • Ich tue mich sehr schwer so etwas zu erkennen.
  • Wenn mich jemand sehr mag bemerke ich es normalerweise.
  • Falls die Person mir einige Hinweise gibt würde ich es merken.
7.) Während dem Gespräch mit einer fremden Person über ihre Jugend, fängt diese plötzlich an zu weinen. Wie reagierst Du wahrscheinlich?
  • Ich wäre sicherlich ein wenig erstaunt. Wenn es länger dauert würde es sich seltsam anfühlen.
  • Auch wenn es etwas unangenehm für mich ist kann ich die Person verstehen.
  • Die Situation ist für mich sehr unangenehm. Vielleicht warte ich bis die Person sich beruhigt hat.
  • Wenn ich kann, biete ich ihr meine Hilfe an.
  • Ich versuche sie so gut wie es geht zu beruhigen und zu trösten.
8.) Welches erotische Material gefällt Dir am besten?
  • Mir gefallen erotische Bilder und Videos.
  • Mir gefallen erotische Geschichten oder Bücher.
  • Ich liebe erotische Geschichten! Bilder können nie so gut wie etwas Geschriebenes sein.
  • Ich mag erotische Bilder oder Geschichten.
  • Ich stehe auf erotische Filme! Manchmal können es aber auch Bilder sein.
9.) Warum kleidest Du Dich gerne weiblich?
  • Ich finde es einfach schön. Manchmal erregt es mich sogar.
  • Es geht mir dadurch einfach viel besser. Erregung spielt dabei wirklich keine Rolle.
  • Ich finde es sehr sexy! Es macht mich scharf! Ich liebe es!
  • Ich fühle mich dadurch irgendwie etwas besser.
  • Es macht mich einfach etwas an.
10.) Wie gut bist Du im schreiben von Texten?
  • Meine Texte sind meistens gut genug um sie zu verstehen.
  • Ich schreibe nicht besonders gern oder meine Texte sind so einigermaßen.
  • Ich hasse es Texte zu schreiben oder es fällt mir einfach nicht leicht.
  • Ich liebe es Text zu schreiben und/oder lege mich manchmal sogar richtig ins Zeug dabei.
  • Hin und wieder schreibe ich gerne mal einen Text.
11.) Du musst in einen viel zu kleinen Parkplatz einparken. Wie reagierst Du?
  • Ich parke ohne Probleme ein.
  • Ich versuche solche Situationen zu meiden und parke nur dort, falls es gar nicht anders möglich ist.
  • Ich versuche einzuparken und falls es nicht klappt, sehe ich mich nach einem anderen Parkplatz um.
  • Ich sehe mich nach einem anderen größeren Parkplatz um.
  • Nach einigem hin- und herrangieren parke ich ein.
12.) Du bekommst eine Fähigkeit mit der Du jederzeit sofort das Geschlecht hin und her wechseln kannst. Was würdest mit dieser Fähigkeit machen?
  • Ich würde meinen Körper weiblich sein lassen und wahrscheinlich nie mehr etwas ändern.
  • Ich würde meinen Körper auf das ändern was ich in mir fühle zu sein.
  • Wahrscheinlich würde ich die meiste Zeit nur weiblich sein.
  • Ich würde mein Geschlecht zum Spaß und wie ich es gerade brauche wechseln.
  • So eine Fähigkeit ist wesentlich besser als nur Kleider zu tragen.
13.) Du bist seit einigen Tagen in einer Stadt zu Besuch, in der du noch nie vorher warst. Ein Passant fragt dich, wo Süden ist, kannst Du Auskunft geben?
  • Ich glaube ich wüsste relativ genau wo Süden ist.
  • Nach etwas Nachdenken könnte ich wohl eine ungefähre Richtung benennen.
  • Auf jeden Fall, ich kann mich nach ein paar Tagen in einer neuen Umgebung sehr gut orientieren!
  • Ich müsste erst einmal nachdenken und würde es selbst dann wohl nicht sicher wissen.
  • Ich könnte definitiv keine Auskunft geben.
14.) Du befindest Dich in einem Warteraum mit begrenztem Platzangebot. Da es nicht anders möglich ist sitzt Du SEHR nahe neben einer Person des gleichen Geschlechts. Wie geht es Dir damit?
  • Es stört mich schon jemandem so nah sein zu müssen.
  • Es ist mir etwas unangenehm so nah an jemandem sitzen zu müssen.
  • Ich fühle mich in der Situation überhaupt nicht wohl.
  • Ich bin nicht begeistert, aber es ist in Ordnung.
  • Es stört mich überhaupt nicht.
15.) Eine Gruppe von Personen diskutiert gerade erfolglos über ein Problem, als Du unerwartet dazu kommst und das Problem sogar zum Großteil verstehst und evtl. sogar lösen könntest. Was würdest tun?
  • Ich versuche, durch zu hören, herauszufinden was sie tun werden und füge vielleicht eine Idee von mir hinzu.
  • Ich steige direkt in die Diskussion ein und löse das Problem. Kein Thema.
  • Wenn möglich, versuche ich ihnen den Sachverhalt so gut wie ich kann zu erklären.
  • Ich höre kurz zu und mache dann direkt meinen Vorschlag für die Lösung.
  • Ich warte auf den passenden Moment und frage ob sie meinen Rat möchten.
16.) Stell Dir bitte folgendes Szenario nur im Kopf vor und schreibe nichts auf. Vor Dir befinden sich ein roter und ein blauer Würfel, welche mittig mit einer Stange - also wie eine Hantel - verbunden sind. Der blaue Würfel ist weiter von Dir entfernt als der rote. Das komplette Gebilde beginnt nun zu rotieren. Der Dir nahe Würfel dreht sich nach unten, während der entfernte sich nach oben bewegt. Schließlich steht die Hantel vertikal vor Dir. Nun führt diese Figur auf diese beschriebene Weise noch 3 Halbdrehungen aus. Was kommt dabei heraus?
  • Der blaue Würfel ist wahrscheinlich unten.
  • Ich denke, dass der rote Würfel wahrscheinlich unten ist.
  • Muss ich die Frage verstehen? Sowas ist mir einfach zu kompliziert.
  • Der rote Würfel ist ganz sicher oben.
  • Die Aufgabe ist wirklich schwierig. Vielleicht ist der rote Würfel unten?
17.) Während Du mit einem Freund sprichst hupt jemand in weiter Ferne regelmäßig. Es ist allerdings kaum zu hören. Wie reagierst Du?
  • So etwas stört mich, vielleicht sag ich was oder ich versuch es zu ignorieren.
  • Falls ich es bemerken würde würde es mich nicht stören.
  • Vielleicht fällt es mir nach einiger Zeit auf, kommt ganz auf die Tonlage bzw das Auto an.
  • Ich würde es bemerken, aber viel zu sehr im Gespräch vertieft sein.
  • Wenn ich in einem Gespräch bin höre ich es sicher nicht.
18.) Du hast gestern fünf neue Bekanntschaften geschlossen. Heute nennt man Dir die Namen der Personen, kannst Du Dir die zugehörigen Gesichter auf Anhieb vorstellen?
  • Vielleicht kann ich mich erinnern wie sie ausgesehen haben.
  • Ich glaube ich kann mich an die meisten Gesichter erinnern.
  • Hm, vielleicht kann ich mich an ein oder zwei Gesichter erinnern.
  • Nein, wohl eher nicht. Wenn ich Glück habe kann ich mir vielleicht ein Gesicht denken.
  • Ich kann mir auf Anhieb jedes Gesicht vorstellen!
19.) Wie gut kannst Du buchstabieren?
  • Buchstabieren bereitet mir keine größeren Probleme.
  • Um ehrlich zu sein, buchstabieren bereitet mir durchaus Probleme.
  • Ich kann ganz gut buchstabieren.
  • Buchstabieren fällt mir selbst bei schweren Wörtern meist leicht.
  • Buchstabieren gehört nicht wirklich zu meinen Stärken.
20.) Wie leicht kannst Du Dich an Melodien oder Lieder erinnern?
  • Einfache Melodien oder Lieder kann ich mir ganz gut merken.
  • Musik kann ich mir generell nur sehr schwer merken.
  • Meistens reicht nur einmal hören und ich erkenne die Melodie wieder.
  • Melodien erkennen gehört nicht gerade zu den Dingen die ich wirklich gut kann.
  • Ich kann mir ziemlich gut Melodien und Lieder merken.
21.) Kannst Du ohne hinzusehen die Richtung eines Geräusches bestimmen?
  • Nein,ohne hinzusehen kann ich die Richtung auf keinen Fall bestimmen.
  • Manchmal kann ich sagen aus welcher Richtung das Geräusch kommt.
  • Ich kann sicherlich sofort die Richtung bestimmen.
  • Meistens liege ich mit meiner Einschätzung der Richtung richtig.
  • In etwa der Hälfte der Fälle liege ich mit der Richtung richtig.
22.) Wie gut kannst Du Dich erinnern was Du vor Jahren bei wichtigen Ereignissen angehabt hast?
  • Vermutlich erinnere ich mich ganz gut an das was ich angehabt habe.
  • Ich erinnere mich vermutlich ganz leicht und vielleicht auch was die anderen Personen an hatten.
  • Mit Glück weiß ich es vielleicht. Es kommt auf das Ereignis an.
  • Wahrscheinlich würde ich es nur wissen, wenn es von Bedeutung gewesen wäre.
  • Warum sollte ich mich erinnern können was ich an hatte? Es ist doch nicht wichtig.
23.) Du musst in der Schule eine Prüfung ablegen und hast eine Woche Zeit Dich vorzubereiten. Welches Fach/Fächer würdest Du wahrscheinlich wählen?
  • Ich würde entweder Geschichte oder etwas Wissenschaftliches wählen.
  • Meine Wahl würde auf ein wissenschaftliches Fach oder Mathe fallen.
  • Ich würde Geometrie oder etwas Wissenschaftliches wählen.
  • Ich wähle Deutsch oder Geschichte für mich.
  • Meine Wahl fällt definitiv auf Deutsch.
24.) Wie möchtest Du als Person von anderen am aller wenigsten gesehen werden?
  • Als eine ruhige und anpassungsfähige Person.
  • Als eine durchweg angenehme und gute Person.
  • Als eine Person die immer schnell das Kommando übernimmt.
  • Als eine aggresive und entschlossene Person.
  • Als eine sympathische und einfühlsame Person, die man aber nicht zu hart rannehmen sollte.
25.) Du bist alleine und ohne Karte zum ersten Mal in einer relativ fremden und großen Stadt mit dem Auto unterwegs. Was kommst Du damit zurecht?
  • Ich werde ein paar Probleme haben den Weg zu finden.
  • Ich verfahre mich ziemlich sicher und muss dann jemanden nach dem Weg fragen.
  • Es ist nicht einfach für mich, aber ich werde schon irgendwie zurecht kommen.
  • So eine Situation bereitet mir meist nie wirklich Probleme.
  • Vielleicht verfahre ich mich ein wenig, aber ich finde mich trotzdem ganz gut zurecht.
26.) Wie wäre es für Dich, wenn Du durch einen Unfall Deinen Penis für immer verlieren würdest?
  • Ehrlich? Das habe ich mir schon häufiger gewünscht.
  • Es wäre ein Albtraum und einfach nur furchtbar für mich!
  • Es wäre manchmal eine Verbesserrung und würde mich wohl nicht wirklich stören.
  • Kein Ahnung wie es für mich wäre, aber ich würde mich wohl irgendwann daran gewöhnen.
  • Das wäre der absolute "Horror". Ich glaube ich könnte so nicht leben.
27.) Was hast Du, im Alter von zehn Jahren, als Kind am liebsten gespielt?
  • Am liebsten war ich mit Freunden in der Natur oder habe mit meinem Haustier gespielt.
  • Am liebste war ich mit meinen Freunden Fahrrad fahren.
  • Am liebsten habe ich Fussball gespielt oder war einfach aktiv.
  • Am liebsten war ich schwimmen oder habe mit Spielzeug und meinen Freunden gespielt.
  • Am liebsten habe ich mit meinen Freunden Rollen- oder Brettspiele gespielt.
28.) Bei einem Gesprächspartner schaut ein kleiner Faden aus der Naht eines Kleidungsstückes hervor. Würdest Du es bemerken?
  • So etwas bemerke ich nicht. Es ist ja auch nicht wichtig.
  • Vermutlich würde ich es bemerken und vielleicht später etwas sagen.
  • Solche Dinge fallen mir immer recht schnell auf.
  • Wahrscheinlich würde ich es nicht bemerken.
  • Es kann sein, dass ich es vielleicht bemerke.
29.) Wie belastend ist für Dich der Konflikt zwischen Deinem biologischen Geschlecht und Deiner Geschlechtsidentität?
  • Es ist wirklich sehr schlimm. Ich wünschte ich hätte den Körper einer Frau.
  • Möglicherweise ein klein wenig. Im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden mit meinem Geschlecht.
  • Es belastet mich, dass mein Körper männlich wirkt.
  • Eigentlich ist es kein Thema für mich und/oder es belastet mich nicht wirklich.
  • Ab und zu überlege ich ob es nicht besser wäre eine Frau zu sein.
30.) Dir wirft jemand unerwartet einen Ball zu. Wie würdest Du wahrscheinlich reagieren?
  • Wahrscheinlich würde ich den Ball fangen.
  • Ich könnte den Ball fangen.
  • Vermutlich würde ich den Ball fallen lassen.
  • Ich wäre überrascht und glaube nicht, dass ich ihn fangen würde.
  • Ich wäre überrascht und würde den Ball fallen lassen.
31.) Du bist in einer lauten Bar, als plötzlich eine stark veränderte Cover-Version Deines Lieblingsliedes läuft. Wie schnell erkennst Du das Lied wieder?
  • Mein Lieblingslied würde ich vermutlich nach ein paar Augenblicken wieder erkennen.
  • Bei den ganzen Nebengeräuschen bezweifel ich, dass ich es erkennen könnte.
  • Ich könnte es möglicherweise irgendwann erkennen.
  • Wenn es stark verändert ist, werde ich es vermutlich gar nicht erkennen.
  • Mein Lieblingslied erkenne ich, egal in welcher Version, sofort wieder.
32.) Du wachst in einer Welt ohne irgendwelche Geschlechtsunterschiede auf. Alle Menschen sind anatomisch komplett identisch und können die Kleidung tragen, die sie gerade möchten. Wie würdest Du Dich kleiden, wenn Deine Gefühle immer noch genauso sind wie jetzt?
  • Unbedingt! Ich liebe es sehr mich weiblich zu kleiden.
  • Ja, ich mage es meine weibliche Seite zu zeigen.
  • Keine Ahnung. Ich kleide mich einfach wie ich mich gerade fühle.
  • Ich glaube die Wahl der Kleidung würde mich nicht mehr betreffen.
  • Ich weiß es nicht, aber wahrscheinlich macht es vieles einfacher.
33.) Du arbeitest in einer Gruppe von Personen an einem sehr wichtigen Projekt. Was ist die wichtigste Frage betreffend der interpersonellen Struktur dieser Gruppe für Dich ?
  • Es ist wichtig, dass alle gut miteinander auskommen, aber das Projekt erfolgreich abzuschließen hat Priorität.
  • Die Zusammenarbeit muss einfach gut funktionieren, am besten konzentrieren sich alle auf ihre Arbeit.
  • Ich wäre besorgt, ob auch alle gut miteinander auskommen und die Gefühle der anderen respektieren.
  • Am wichtigsten ist, dass alle bereit sind Leistung zu erbringen.
  • Die Arbeit würde schneller von der Hand gehen, wenn alle Freunde sein könnten und die Gesellschaft der anderen zu schätzen wissen.
34.) Du hörst ganz leise ein Handy klingeln. Wie gut kannst Du die Richtung deuten wo es liegt?
  • Ich könnte vermutlich nicht genau sagen wo sich das Handy befindet.
  • Mit etwas Zeit dürfte ich vermutlich meistens in die richtige Richtung zeigen.
  • Ich dürfte es vermutlich hinkriegen.
  • Es ist sicherlich nicht leicht, aber ich dürfte das Handy schon orten können.
  • Ich weiß sofort wo sich das Handy befindet.
35.) Man bietet Dir in einer Praxis eine schnelle und völlig schmerzlose Behandlung an, um ein für alle Mal komplett "männlich" zu sein. Mit anderen Worten Du wirst danach ein glücklicher "Mann", ohne weibliche Anteile in Deiner Persönlichkeit, sein. Du wirst Dich ganz und gar mit Deinem biologischen Geschlecht identifizieren. Wie würdest Du reagieren?
  • So eine Behandlung kommt für mich nicht in Frage.
  • Ich bin mir nicht sicher ob ich so eine Behandlung will.
  • Ich würde die Behandlung vermutlich sogar machen.
  • Ich würde die Behandlung wahrscheinlich stark in Erwägung ziehen.
  • Ich würde die Praxis so schnell wie möglich verlassen und nie wieder betreten.
36.) Wie würdest Du am liebsten von anderen gesehen werden?
  • mitleidig / mitfühlend
  • unabhängig / selbstständig
  • anpassungsfähig / flexibel
  • durchsetzungsfähig / willensstark
  • verständnissvoll / nachsichtig
37.) Weinst Du eigentlich leicht bei Filmen?
  • Wenn der Film wirklich sehr gefühlvoll ist, weine ich vielleicht.
  • Ab und zu, wenn mir etwas sehr nahe kommt, dann weine ich.
  • Nein, bei Filmen weine ich eher selten.
  • Ja, ich weine relativ leicht und oft bei Filmen und Szenen die für mich ergreifend sind.
  • Nein, ich weine doch nicht wegen eines Filmes.
38.) Welches gefühlte "Geschlecht" hast Du tief in Dir drinnen?
  • Ich bin vermutlich überwiegend männlich.
  • Ich glaube ich bin mehr weiblich als männlich.
  • Ich bin definitiv überwiegend weiblich.
  • Ich kann mich weder als weiblich noch als männlich einordnen.
  • Ich bin ab und zu mehr männlich als weiblich.
39.) Was ist für Dich im Leben am meisten erstrebenswert?
  • Liebe
  • Macht / Autorität
  • Mitleid / Mitgefühl
  • Freundschaft
  • Respekt / Wertschätzung
40.) Ab wann wurde Dein "Geschlecht" für Dich zum ersten Mal zum Problem/Thema?
  • In der Pubertät (mit ca. 13-17 Jahren)
  • Nach der Pubertät oder als Erwachsener (>= 18 Jahren)
  • In der Grundschulzeit (mit ca. 8 Jahren)
  • Kurz vor der Pubertät (mit ca. 10-12 Jahren)
  • Noch vor der Schulzeit (mit ca. 5 Jahren)
41.) Hattest Du jemals in Deinem Leben eine Migräne?
  • Ich kann mich nicht wirklich erinnern eine gehabt zu haben.
  • Hatte ich schon ein paar Mal.
  • Hatte ich in den letzten Jahren häufiger mal.
  • Ich glaube ich hatte vielleicht mal eine.
  • Hatte ich noch nie.
42.) Seit wann merkst Du, dass Dein Körper nicht zu Deiner Geschlechtsidentität passt?
  • Ich frage mich schon länger ob es so sein könnte.
  • Dieses Gefühl hatte ich noch nie oder habe es nicht wirklich wahrgenommen.
  • Ich habe es schon vor einiger Zeit gemerkt.
  • Ich habe es erst vor kurzem gemerkt.
  • Schon seit meinen frühstens Erinnerungen habe ich es gemerkt.
43.) Ehrlich!? Wie groß ist der Stellenwert der sexuellen Erregung beim Tragen von Frauenkleidung für Dich?
  • Die Erregung beim Tragen von "Frauenkleidung" ist mir schon sehr wichtig.
  • Aktuell ist bei mir eine Erregung dabei kaum vorhanden, bzw. mir nicht so wichtig.
  • Es erregt mich und gefällt mir wirklich sehr, wenn ich "Frauenkleidung" trage.
  • Es kommt schon mal vor, dass ich erregt bin. Aber ich trage "Frauenkleidung" meist aus anderen Gründen.
  • Das Tragen von "Frauenkleidung" erregt mich überhaupt nicht oder es ist mir gar nicht wichtig.
44.) Wie wichtig ist es für Dich, dass Du komplett als "Frau" akzeptiert wirst?
  • Es wäre toll! Aber ich bin auch so glücklich.
  • Es ist mir völlig egal ob ich als "Frau" akzeptiert werde oder nicht.
  • Es ist mir ziemlich wichtig, dass ich als "Frau" akzeptiert werde.
  • Ich möchte unbedingt als "Frau" akzeptiert werden.
  • Es ist mir nicht wirklich wichtig als "Frau" akzeptiert zu werden.
45.) Hast Du schon mal an einen Suizid wegen Deiner Geschlechtsidentität gedacht?
  • Es kann sein, dass ich mal kurz davor war darüber nachzudenken.
  • Nein, niemals! Warum auch?
  • Ja, es gab durchaus Zeiten in denen ich es wirklich in Erwägung gezogen habe.
  • Nein, das hat mich noch nie wirklich beschäftigt.
  • Ja, ich habe schon mal ernsthaft darüber nachgedacht.
46.) Hattest Du schon mal irgendwelche Probleme mit anderen wegen Deiner Geschlechtsidentität, geschlechtsunspezifischen Verhalten oder auf Grund von Crossdressing?
  • Nein, zum Glück bin ich sehr diskret und daher werde ich nicht ertappt.
  • Vielleicht hatte ich schon mal sowas wie Probleme, aber meistens bleibe ich unerkannt.
  • Es ist schwierig für mich unerkannt zu bleiben und daher hatte ich schon ein paar Probleme.
  • Ja, es ist schwer für mich es zu verstecken / ich verstecke mich nicht.
  • Ja, es gab in letzter Zeit durchaus ein paar Probleme.
47.) Kannst Du die Gefühle einer Person an Ihrem Gesicht erkennen?
  • Im Normalfall erkenne ich es schon.
  • Hin und wieder erkenne ich die Gefühle.
  • Nur durch das Sehen einer Person kann ich die Gefühle nur schwer erkennen.
  • Ich erkenne Gefühle leichter, wenn sie mir gesagt werden.
  • Die Gefühle im Gesicht einer Person sind für mich sehr leicht zu erkennen.
48.) Wie fühlst Du Dich wenn Du eine Erektion hast?
  • Ich liebe das Gefühl! Warum sollte es mich stören?
  • Es gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingsgefühlen.
  • Es ist einfach schrecklich! Ich wünschte es würde aufhören und nie wieder passieren.
  • Ich könnte mich einigermaßen gut fühlen.
  • Wahrscheinlich fühle ich mich ziemlich gut.
49.) Kannst Du leicht jemanden die Form eines komplexen und unüblichen Objekts nur mit Worten richtig beschreiben?
  • Mit genug Zeit, kann ich die Form recht gut beschreiben.
  • Ich kann mir die Form im Kopf vorstellen und recht problemlos beschreiben.
  • Die Form kann ich mir sehr gut vorstellen, aber die richtigen Worte zu finden ist mitunter schwer.
  • Die passende Beschreibung aus den vielen Möglichkeiten zu finden ist für mich schwierig.
  • Die Worte zu finden ist leicht, aber sich die Form plastisch vorzustellen ist für mich wirklich schwer.
50.) Für was hast Du in der Grundschule am ehesten eine sehr gute Note bekommen?
  • Ich konnte die Hauptstadt eines Landes nennen.
  • Ich habe alle Rechnungen richtig gehabt.
  • Ich wusste wie man richtig multipliziert.
  • Die Lehrkraft meinte, ich habe das beste Gedicht geschrieben.
  • Ich hatte die beste Rechtschreibung ohne Fehler.
51.) Du hast jemanden versehentlich emotional verletzt. Wie fühlst Du Dich?
  • Ich hab das Recht meine Meinung frei zu äußern.
  • Ich würde vemutlich ein wenig darüber nachdenken.
  • Ich versuche wahrscheinlich zu verstehen womit ich die Person verletzt habe.
  • Ist doch nicht mein Problem, wenn sich die Person dadurch verletzt fühlt.
  • Ich bin von mir selbert enttäuscht, weil ich niemanden verletzten will.
52.) Hast Du jemals an Deinem Körper (bis auf Kleidung) etwas sichtbares verändert um weiblicher zu wirken?
  • Ja, manchmal lasse ich meine Haare oder mein Erscheinungsbild wesentlich weiblicher erscheinen.
  • Um ehrlich zu sein, manchmal machen andere Menschen deswegen sogar Bemerkungen.
  • Nein, dass wäre aktuell auch einfach etwas zu viel für mich.
  • Vielleicht ein wenig - aber wirklich nicht viel.
  • Ich habe nie etwas verändert, was jemand hätte erkennen können.
53.) Du bekommst eine Voice-Mail von einem Bekannten, weißt aber vor dem Abhören nicht von wem sie ist. Wie leicht kannst Du die Person nur anhand der Stimme erkennen?
  • Eine Person nur anhand der Stimme zu erkennen ist für mich ziemlich schwierig.
  • Nach ein paar Mal anhören und etwas nachdenken komme ich schon drauf.
  • Nach ein paar Mal anhören erkenne ich normalerweise die Person.
  • Ich glaube ich könnte die Person nicht an der Stimme erkennen.
  • Da ich recht gut bin Stimmen zu erkennen würde ich es ziemlisch schnell wissen.
54.) Bei einem Treffen mit einem Fremden möchte Dich dieser umarmen. Wie fühlst Du Dich?
  • Umarmungen sind toll! Es ist so eine schöne herzliche Geste.
  • Es wäre mir wohl etwas unbehaglich.
  • Ich denke es dürfte für mich okay sein.
  • Ich würde es nicht wollen und mich nicht wohl fühlen.
  • Ich finde Umarmungen ganz nett.
55.) Du triffst eine Dir völlig fremde Person, die zwar zurückhaltend aber sehr freundlich zu Dir ist. Wie wahrscheinlich merkst Du, dass die Person Dich in Wirklichkeit gar nicht mag?
  • Kann durchaus sein, dass ich es merken könnte.
  • Ohne Hilfe oder einen Hinweis würde ich es wohl nicht merken.
  • Vermutlich würde ich es merken.
  • Wenn jemand freundlich ist, dann ist es sicherlich eher schwer für mich zu merken.
  • Egal wie freundlich jemand zu mir ist, so etwas merke ich normalerweise recht schnell.
56.) Während dem Gespräch mit einer fremden Person beginnt diese plötzlich zu weinen, als sie ein Ereignis aus ihrem Leben erzählt. Wie reagierst Du wahrscheinlich?
  • Ich mag solche Situationen nicht und fühle mich unbehaglich.
  • Ich bin ein wenig überrascht. Ich glaube aber der Person, dass es schwer für sie ist.
  • Ich höre der Person zu und würde versuchen sie so gut wie möglich zu trösten.
  • Wenn ich könnte würde ich der Person gerne helfen. Es ist sicherlich schwer für sie.
  • Ich kann die Person verstehen, auch wenn es für mich etwas unangenehm ist.
57.) Was für "Material" erregt Dich am meisten, wenn Du Dich selbst befriedigst?
  • Ich bevorzuge dabei visuelle Dinge (Bilder, Filme).
  • Auf jeden Fall etwas Geschriebenes (Worte), vor allem wenn es wirklich gut geschrieben ist.
  • Am meisten erregen mich visuelle Dinge (Bilder, Filme).
  • Wahrscheinlich etwas Geschriebenes (Worte) oder meine eigenen Vorstellungen.
  • Das kann mal etwas Geschriebenes (Worte) aber auch etwas Visuelles (Bilder, Filme) sein.
58.) Wie wäre es für Dich, wenn Du für immer als "Mann" leben musst. Es definitiv keine andere Lösung gibt?
  • Es ist nicht anders als jetzt, also werde ich damit wohl zurecht kommen.
  • Lieber wäre ich tod, als dauerhaft als "Mann" leben zu müssen.
  • Ich werde es überleben, solange ich mich weiterhin privat als "Frau" kleiden kann.
  • Es würde mich traurig machen, aber ich würde wohl damit irgendwann zurechtkommen.
  • Ich glaube ein Leben als "Mann" kann ich nicht wirklich ertragen.
59.) Wie leicht ist es für Dich anhand der Gesichter, aus einer Reihe von ähnlichen Portraits, die Gefühle der abgebildeten Personen zu erkennen?
  • Die Gefühle der meisten Personen würde ich sicherlich richtig einschätzen.
  • Die Gefühle der Personen anhand von Fotos zu erkennen fällt mir leicht.
  • In Gefühle anhand von Fotos erkennen bin ich nicht wirklich gut.
  • Ich würde vermutlich einige Gefühle richtig erraten.
  • Die Gefühle zu erkennen würde mir einige Probleme machen.
60.) Zwei Deiner verheirateten Freunde haben heimlich eine Affäre miteinander. Würdest Du es merken, wenn Du beide auf einer Feier im Freundeskreis triffst?
  • Wahrscheinlich würde es mir nach einiger Zeit auffallen.
  • Ich denke ich würde es nach relativ kurzer Zeit merken.
  • Ich bin sehr feinfühlig und spüre so etwas immer schnell.
  • Wenn sie nichts sagen, wird es mir nicht auffallen.
  • Wenn sie sich irgendwie unterbewusst verraten würde ich es wohl merken.
61.) Hast Du Dir schon mal überlegt eine Hormontherapie zu machen?
  • Nein, und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das auch nicht möchte.
  • Ja, und ich möchte zu schnell wie möglich mit einer beginnen.
  • Nein, und ich möchte vermutlich auch keine beginnen.
  • Ja, und ich mache aktuell sogar auch eine.
  • Ich bin noch am Überlegen, ob ich es nicht einmal ausprobieren soll.
62.) Hast Du schon mal mehr als eine komplette Woche als Frau gelebt?
  • Wenn ich könnte würde ich es gerne mal machen.
  • Nein, und ich glaube ich möchte es auch gar nicht.
  • Nein, aber ich würde es gerne mal auszuprobieren.
  • Ich habe es mal versucht, aber mir wurde es schnell langweilig oder unbequem.
  • Ja, und ich hab es wirklich geliebt.
63.) Wie fühlst Du Dich in der Rolle als "Mann"?
  • Es gefällt mir überhaupt nicht ein "Mann" sein zu müssen.
  • Die Rolle als "Mann" mag ich nicht besonders.
  • In der Rolle als "Mann" hat man definitiv viele Vorteile.
  • "Mann" sein kann bei vielen Gelegenheiten durchaus nützlich sein.
  • In der Rolle als "Mann" hat man sowohl Vor- als auch Nachteile.
64.) Wenn Du die Wahl hättest, als was möchtest Du nach Deinem Tod in Erinnerung bleiben? Als "Mann" oder als "Frau"?
  • Ich möchte auf jeden Fall als "Frau" in Erinnerung bleiben wollen.
  • Wahrscheinlich würde ich gerne als "Frau" in Erinnerung bleiben wollen.
  • Ob als "Mann" oder "Frau" ist mir egal oder gleich.
  • Hauptsache ich bleibe allen richtig in Erinnerung. Außerdem ist es nach dem Tod eh egal.
  • Ich möchte lieber nichts ändern um meine "Familie und Freunde" nicht zu verwirren.
65.) Wie oder als was würdest Du Dich aktuell selber beschreiben?
  • Ich sehe mich als Crossdresser.
  • Ich sehe mich weder als männlich noch als weiblich.
  • Ich könnte möglicherweise transsexuell / transident sein.
  • Ich weiß, dass ich transsexuell / transident bin.
  • Ich drücke gerne ab und zu mal meine weibliche Seite aus.