Blutwerte nach 2 Monaten Hormonersatztherapie

Hormonersatztherapie
Teilen:
E ndlich hab ich mal nach ein paar Monaten wieder einmal Blutwerte in der Hand - Ich glaube in Zukunft werde ich darauf bestehen, dass die mir jeweils umgehend zugeschickt werden - Denn mittlerweile sind  die auch schon über 3 Monate alt und zeigen etwa nur den Verlauf nach 2 Monaten Hormonersatztherapie mit Enantone und Sisare Gel. Für alle die sich nicht für die Werte interessieren. Einfach den Beitrag überspringen ;)

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

5 Monate Hormontherapie

Teilen:
5 Monate Hormontherapie liegen nun hinter mir und was hat sich getan ? Ganz ganz ehrlich ?! Viel weniger als ich es gedacht und mir gewünscht habe.  Nein, ich bin nicht traurig - vielleicht ein wenig enttäuscht - aber die Welt wird davon nicht untergehen. Warum? Weil es doch schon ein paar Veränderungen gibt, die ich wirklich positiv finde. So hat sich zum Beispiel die Körperbehaarung deutlich reduziert und wächst auch nicht mehr ganz so schnell. Die Haare sind zum Teil feiner geworden und was mich viel mehr verwundert hat, es gibt Körperstellen, an denen die Haare wirklich komplett verschwunden sind. Unglaublich aber wahr.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Kleiner TS-Zwischenstand

Teilen:
J a, ich weiß - ich habe schon sehr sehr lange nichts mehr über mein ganz "normales" Leben geschrieben. Die Gründe sind wie immer vielschichtig. Zu Einem ist das Leben als Frau für mich mittlerweile Alltag - versteht mich nicht falsch - das Leben ist so wie es ist einfach total schön, aber ich muss darüber nicht wirklich berichten. (Es sei denn es wird von jemanden gewünscht)
Und zum Anderen gibt es eben auch Erlebnisse die nicht alle etwas angeht.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

3 Monate Hormontherapie (HRT)

Teilen:
N un sind es doch tatsächlich schon 3 Monate Hormontherapie (HRT) und ich könnte eigentlich wie jede Woche schreiben: "Es hat sich nichts getan". Aber das wäre wohl nicht die Wahrheit. Vielleicht liegt es an der doppelten Dosis Estradiol oder einfach daran, dass es etwas dauert bis der Körper einer Vierzigjährigen reagiert. Was mir aber auch egal sein kann. Die Hauptsache ist doch, dass sich überhaupt etwas tut.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

10 Wochen Hormonersatztherapie

Teilen:
D ie ersten zehn Wochen meiner Hormonersatztherapie (HET) von "Mann-zu-Frau" liegen nun erfolgreich hinter mir. Erfolgreich ? Erfolgreich heißt für mich, dass ich bis jetzt keinerlei Beschwerden habe und es mir einfach mit den Östrogenen richtig gut geht. Es wirkt fast so, als ob mein Körper und ich schon immer darauf gewartet haben, dass Östrogen statt Testosteron durch meine Blutbahnen fließt. Wobei es vermutlich aber auch alles nur eine Einbildung meiner Psyche sein kann und ich deswegen zu zufrieden mit allem bin, weil ich es mir schon so lange gewünscht habe.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

5. Wochen in der Hormonersatztherapie (MzF)

Teilen:
W ie die Zeit rennt, ist doch tatsächlich schon wieder eine Woche um. Nun sind es bereits fünf Wochen Hormonersatztherapie (Mann-zu-Frau). Fünf Wochen ! Wahnsinn ! Und was hat sich getan ? Ich weiß es nicht. Ich weiß  nicht mal ob sich überhaupt etwas getan hat und ob es nicht einfach alles nur ein Plazebo-Effekt war/ist. Teilweise überkommen mich Zweifel ob der Testosteron-Blocker überhaupt wirkt oder ich nicht die Falsche Spritze bekommen habe. Was ich allerdings sagen kann - Mir geht es wirklich sehr gut.  Eigentlich so gut wie lange nicht mehr. Auch wenn ich wohl ab und an etwas zickig bin - so die Aussage meiner Partnerin. Sie möge es mir verzeihen.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der erste Monat mit Hormonen

Teilen:
D er erste spannende und wirklich aufregende Monat mit Hormonen liegt nun hinter mir. Was hat sich bis jetzt getan ? Was erhoffe ich mir noch ? Und vor allem hat es sich bis jetzt für mich wirklich gelohnt ? Das sind alles Fragen, die durch aus Sinn machen. Aber ehrlich ? Eigentlich sollte ich mich nicht damit beschäftigen, sondern es viel mehr einfach nur genießen!

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

3. Wochen mit Hormonen (HRT)

Teilen:
U nglaublich! Drei Woche befinde ich mich bereits in der Hormonersatztherapie. Doch auch in dieser konnte ich keinerlei körperlichen Veränderungen wahrnehmen. Ok, am Anfang der dritten Wochen hatte ich einmal das Gefühl, das mir die Brust expoldiert bzw. das ich einen Herzinfarkt hatte - so groß war der Druck auf den oberen Brustkorb. Aber so schnell wie es kam war es dann auch wieder fort. Sprich es hielt vielleicht so 6 Stunden an.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

2. Wochen Hormonersatztherapie (HET)

Teilen:
N un ist die zweite Woche um, seit ich mit meiner Hormonersatztherapie (HET) begonnen habe. Wer hätte gedacht, dass ich mich so schnell daran gewöhne jeden Morgen das Sisare Gel aufzutragen? Irgendwie gehört es jetzt bei meiner Morgenroutine wie das Zähneputzen dazu. Auf jeden Fall besteht so nicht die Gefahr dass ich es irgendwann mal vergesse zu nehmen. Vor Allem weil ich das Gel nun für den Rest meines Lebens nehmen sollte/muss. Oder viel mehr will. Ich glaube es würde mir bereits jetzt schon fehlen. Körperlich hat sich allerdings nicht wirklich etwas getan.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

1. Woche der Hormonersatztherapie (HET)

Teilen:
E ine Woche ist jetzt bereits vergangen seit ich mit der Hormonersatztherapie (HRT) begonnen habe. Ich habe ja mit allem gerechnet - nicht zu letzt weil ich so diverse Berichte gelesen und gehört habe. Zum Beispiel würde das sexuelle Verlangen durch den Testosteronblocker erstmal wesentlich stärker werden. Doch nichts von allem ist geschehen. Weder wurde der Trieb stärker noch spürte ich überhaupt eine körperliche Veränderung.

Mehr lesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten